Perfekte Gastgebende – zufriedene GästeVorweihnachtliche Einladungen ins Unternehmen

Wir alle kennen das: In der Vorweihnachtszeit häufen sich wieder die Einladungen – sowohl geschäftlich als auch privat. Oft wissen wir gar nicht mehr, wie wir alle unter einen Hut bringen sollen. Im privaten Rahmen läuft das meistens entspannt ab, man kennt sich und geht vertraut miteinander um. Aber wie sieht das im Geschäftsleben aus? Wer weiß heute noch so genau, was zur Rolle einer Gastgeberin oder eines Gastgebers gehört? Alle Mitarbeitenden sind mit dafür verantwortlich, dass sich Gäste im Unternehmen wohlfühlen. Denn jeder Mensch weiß es zu schätzen, wenn er geschäftlich wie privat mit einer selbstverständlichen Aufmerksamkeit freundlich empfangen, begrüßt, bewirtet und verabschiedet wird.

Welche Eigenschaften zeichnen gute Gastgeberinnen und Gastgeber aus?

Das Wohlfühlen der Gäste steht im Mittelpunkt. Umsichtige Gastgeberinnen und Gastgeber bereiten sich vor: Sie sind bestens über die eingeladenen Personen informiert, machen ihre Gäste miteinander bekannt und sorgen für angenehme Gespräche. Aufmerksame Mitarbeitende wissen, über welche Themen sie sich beim letzten Treffen unterhalten haben, sind in der Lage, das Gespräch zu steuern – und gegebenenfalls einen Themenwechsel vorzunehmen, um auch andere in die Unterhaltung mit einzubeziehen.

Lädt ein Unternehmen Kunden und Geschäftspartnerinnen um diese Jahreszeit zu einem Weihnachtsessen ein, ist das eine wunderbare Chance zu beweisen, dass seine Mitarbeitenden nicht nur professionell im Geschäftsleben sind, sondern auch ausgezeichnete Gastgeberinnen und Gastgeber. Voraussetzung ist, sie kennen ihre Aufgaben, sind zum Anlass passend gekleidet und souverän im Umgang mit Besteck, Gläsern und Servicepersonal. Dann steht einem gelungenen Essen nichts im Wege.

Im Anschluss an eine vorweihnachtliche geschäftliche Veranstaltung empfiehlt sich eine kurze Analyse, um festzuhalten, was gut funktioniert hat und an welcher Stelle beim nächsten Mal noch Optimierungsbedarf besteht. So überzeugen Sie Gäste nicht nur von Ihrem Unternehmen, sondern auch von den Menschen, die in dieser Firma arbeiten.

Redaktion: Mag. Maria Th. Radinger; Imme Vogelsang, iv-imagetraining

Weitere Artikel

Gendersensible Anrede in E-Mails

Die persönliche Anrede von Personen entsprechend ihrer geschlechtlichen Identität und ihres Geschlechts sind ein Ausdruck von Akzeptanz und Respekt – und damit Grundlage einer wertschätzenden